Ganis 3/4 Pension Plus+ lässt keine Wünsche offen
Mit unserer „Ganis 3/4 Pension Plus+“ haben Sie nicht nur im Hotel freie Wahl, wenn es um Ihr kulinarisches Wohlbefinden geht. Ganz nach Ihren Wünschen und Ihrem Rhythmus können Sie ohne Stress in der Gardoné, der Ganischgeralm und in der Platzl Mountain Lounge das Beste aus unseren Küchen genießen – genau dann, wann Sie es wollen. Ein abwechslungsreiches Urlaubserlebnis „As you like it“ steht somit nichts mehr im Wege.

„Live what you love and only as you like it“

Im Herzen der Dolomiten, im urigen Eggental, umrahmt von Rosengarten und Latemar, lebten einst die „Ganis“, die für ihre herzliche Gastfreundschaft weitum bekannt waren.

Sie hatten sich an einem der schönsten Plätze, mitten im Grünen und umgeben von wohltuender Ruhe ein gemütliches Reich geschaffen, wo sie ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnten und täglich aufs Neue überraschten. Und weil die „Ganis“ ein quirliges, lebenslustiges Völkchen waren und niemals Langeweile aufkommen ließen, hatten sie talein und talaus mehrere „Geheimplätze“, an denen sie ihren Gästen aufkochten, tolle Musik spielten und jede Menge Unterhaltung boten.

Von weither kamen die Menschen, um mit den „Ganis“ eine lustige und erholsame Zeit zu verbringen.

Eines Tages kam ein Fremder ins Eggental. Er hatte bereits die halbe Welt bereist, aber nirgends fand er bisher, was er suchte: die perfekte Mischung aus Abwechslung und Ruhe, aus Luxus und Natur, aus Genuss und Einfachheit. Rastlos schritt er am Ufer des Karersee entlang, als eine wunderschöne Wasserfee aus den türkis schillernden Wellen auftauchte. Kopfschüttelnd sah sie den Getriebenen an und sprach mit Ihrer kristallklaren Stimme:

„Lebe, was du liebst, schaff dir Freiraum

für deine Träume, genieße den Augenblick,

mit allen Sinnen, genau so wie du es willst …“

Der Fremde war zunächst stutzig, aber dann erkannte, dass darin der Schlüssel zu seinem Ziel lag. Und plötzlich fühlte er sich angekommen und bereit, sein Leben voll auszukosten.

Willkommen im Ganis Ganischgerhof Mountain Resort & SPA

Die ganze Ganis-Welt entdecken

So schön ist der Herbst

Unsere Top-10-Tipps für traumhafte Tage im Ganischgerhof

Wenn der Sommer geht, werden die Tage bei uns besonders schön. Die Luft ist klarer, und ganz Südtirol und seine Gäste trifft sich zum Törggelen. Junger Wein, geröstete Kastanien, eine Jause und gemütliches Zusammensein stehen im Mittelpunkt des goldenen Herbstes. Aber diese Zeit bietet mehr als nur Törggelen. Wir haben hier mal unsere Top-10-Tipps für den Herbst zusammengefasst.

1. Gipfeltour aufs Weißhorn

Bei schönem Wetter müssen Sie raus und die Berge genießen. Die Gipfeltour aufs Weißhorn schafft wirklich jeder, der sich gerne in den Bergen bewegt. Vom Jochgrimm aus sind auf gut markierten und angelegten Wegen rund 350 Höhenmeter zu bezwingen. Nach eineinhalb Stunden stehen Sie am Gipfelkreuz und können einen traumhaften Rundblick genießen. Die Wanderung lässt sich auch nach Belieben zur langen und anspruchsvollen Rundtour erweitern.

2. Latemarumrundung

Eine traumhafte Tour rund ums Latemar-Massiv für alle Könnerstufen. Einsteiger und Familien können die Runde genauso fahren wie Konditionswunder und Fahrtechnik-Freaks. Die Einsteigervariante empfiehlt sich mit E-Bike-Unterstützung und Lift. Mit dem E-Bike geht’s vom Ganischgerhof aus nach Obereggen, über den Karerpass ins Fassatal. Dann auf dem Radweg nach Predazzo, von wo aus die Gondel zur Baita Gardoné führt. Von dort aus geht der Sessellift bis zum Passo Feudo, bevor eine schöne Abfahrt nach Obereggen und zurück zum Ganischgerhof führt.

3. Weinprobe in der Kellerei Schreckbichl

Hotelchef Klaus Pichler ist Sommelier und kann seinen Gästen unheimlich viel über Wein erzählen. Im Herbst gehört aber eine Weinprobe in einer Kellerei zum Pflichtprogramm in Südtirol, wo sich die Qualität der Weine in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Klaus’ Tipp: Besuchen Sie die Kellerei Schreckbichl in Girlan. Da gibt es nicht nur hervorragende Weine, sondern auch jede Menge über die Arbeit der Winzer zu erfahren.

4. Sehen und gesehen werden beim Concours d'Elegance

Anfang Oktober steigt jedes Jahr die Oldtimer-Rallye Eggentaler Herbst Classic. Während die Veranstaltung für aktive Oldtimer-Fans schon längst zum Pflichttermin gehört, gibt es auch für Zuschauer jede Menge zu bestaunen. Besonders schön. Am letzten Rallyetag steigt das Finale im Ortskern von Deutschnofen: Zum Concours d’Elegance werfen sich die Fahrer und Beifahrer so richtig in Schale.

5. Sonne tanken in Bozen

Der Waltherplatz in Bozen versprüht bis weit in den Oktober hinein sommerliches Flair. Hier am Nachmittag bei einem Espresso oder Glas Wein die Sonne genießen, ist schlicht und ergreifend herrlich. Und das liegt gerade einmal 20 Autominuten vom Ganischgerhof entfernt.

6. In die Bletterbachschlucht

Die Bletterbachschlucht bei Aldein wird auch als Grand Canyon Südtirols bezeichnet. Auf Themanwanderung im GEOPARC können Besucher in Jahrmillionen Menschheitsgeschichte eintauchen. Das ist für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gleichermaßen ein riesiges Erlebnis in beeindruckender Landschaft.

7. Ins Messner Mountain Museum gehen

Reinhold Messner ist der Superstar der Bergsteiger und wahrscheinlich der berühmteste Südtiroler. Insgesamt sechs Messner Mountain Museen hat er geschaffen – zu unterschiedlichen Themen. Sehenswert sind sie alle. Nur knapp eine halbe Stunde mit dem Auto braucht man zum Schloss Sigmundskron, in dem die Geschichte des Alpinismus äußerst kurzweilig und bisweilen spektakulär aufbereitet ist.

8. Zur Wallfahrtskirche Maria Weißenstein

Wer Punkt 1 erledigt hat und auf dem Gipfel des Weißhorns stand, sieht herunter auf den imposanten “Dolomiten-Dom”. Der Einsiedler Leonhard Weißensteiner, dem 1553 nach einem Absturz in eine tiefe Schlucht die Muttergottes begegnet war. Ihr zu Ehren erbaute er eine Kapelle, die fortan weiterentwickelt wurde und heutzutage eindrucksvoller Pilgerort ist. Für großes Aufsehen sorgte der Besuch von Papst Johannes Paul II. in Maria Weißenstein im Jahr 1988.

9. Ein langer Wellnesstag

Ja, es kommt vor, wenn auch selten, dass im Herbst mal bei uns das Wetter schlecht ist. Aber keine Sorge: was gibt es Schöneres, als sich einen Tag in unserer großzügigen Wellness-Anlage und im Spabereich verwöhnen zu lassen. Wärme tanken in der Sauna, wenn’s draußen kalt ist: wunderbar!

10. Zum Törggelen auf die Laab-Alm

Und natürlich geht kein Herbst-Urlaub in Südtirol ohne Törggelen. Möglichkeiten dazu gibt es unzählige. Eine wunderschöne ist die Wanderung vom Ganischgerhof aus auf die Laab-Alm. Die Wanderung ist nicht zu lang und nicht zu schwer, aber lange genug, um das Panorama, die Kastanien und den Wein in herrlicher Atmosphäre zu genießen. Denn nach ein wenig körperlicher Anstrengung, ist Törggelen gleich doppelt so schön.

 

Photo Credits:
IDM – Alex Filz
Ganis – Jens Vögele
Ganis – Dennis Stratman

Ganischger GmbH · MwSt. 02525700213