Ganis 3/4 Pension Plus+ lässt keine Wünsche offen
Mit unserer „Ganis 3/4 Pension Plus+“ haben Sie nicht nur im Hotel freie Wahl, wenn es um Ihr kulinarisches Wohlbefinden geht. Ganz nach Ihren Wünschen und Ihrem Rhythmus können Sie ohne Stress in der Gardoné, der Ganischgeralm und in der Platzl Mountain Lounge das Beste aus unseren Küchen genießen – genau dann, wann Sie es wollen. Ein abwechslungsreiches Urlaubserlebnis „As you like it“ steht somit nichts mehr im Wege.

„Live what you love and only as you like it“

Im Herzen der Dolomiten, im urigen Eggental, umrahmt von Rosengarten und Latemar, lebten einst die „Ganis“, die für ihre herzliche Gastfreundschaft weitum bekannt waren.

Sie hatten sich an einem der schönsten Plätze, mitten im Grünen und umgeben von wohltuender Ruhe ein gemütliches Reich geschaffen, wo sie ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnten und täglich aufs Neue überraschten. Und weil die „Ganis“ ein quirliges, lebenslustiges Völkchen waren und niemals Langeweile aufkommen ließen, hatten sie talein und talaus mehrere „Geheimplätze“, an denen sie ihren Gästen aufkochten, tolle Musik spielten und jede Menge Unterhaltung boten.

Von weither kamen die Menschen, um mit den „Ganis“ eine lustige und erholsame Zeit zu verbringen.

Eines Tages kam ein Fremder ins Eggental. Er hatte bereits die halbe Welt bereist, aber nirgends fand er bisher, was er suchte: die perfekte Mischung aus Abwechslung und Ruhe, aus Luxus und Natur, aus Genuss und Einfachheit. Rastlos schritt er am Ufer des Karersee entlang, als eine wunderschöne Wasserfee aus den türkis schillernden Wellen auftauchte. Kopfschüttelnd sah sie den Getriebenen an und sprach mit Ihrer kristallklaren Stimme:

„Lebe, was du liebst, schaff dir Freiraum

für deine Träume, genieße den Augenblick,

mit allen Sinnen, genau so wie du es willst …“

Der Fremde war zunächst stutzig, aber dann erkannte, dass darin der Schlüssel zu seinem Ziel lag. Und plötzlich fühlte er sich angekommen und bereit, sein Leben voll auszukosten.

Willkommen im Ganis Ganischgerhof Mountain Resort & SPA

Die ganze Ganis-Welt entdecken

Walter, Benjamin und Klaus haben die Corona-Zeit genutzt, um im Wald gründlich aufzuräumen. Und dabei ganz nebenbei ihre Oberkörper zu stählen.

mehr Infos

Viel Holz vor der Hütte

Es ist vielleicht derzeit eines der am besten gehüteten Geheimnisse im Ganischgerhof, wie die Oberkörper von Walter, Klaus und Benjamin aussehen. Sie zieren sich ein wenig, aber lässt man die Fakten sprechen, müssten sie gerade ihre Muskeln spielen lassen können wie noch nie.

Die drei Pichlers aus drei Generationen kümmern sich ja eigentlich jedes Jahr um ihren Grund und Boden – und dazu gehört auch ein ordentlich großes Stück Wald. Aber wenn der Normalbetrieb läuft, ist ihre Zeit natürlich begrenzt.

In besonderen Jahren wie 2020, in denen Corona so ziemlich alles durcheinander gewirbelt hat, haben die drei aber ordentlich aufgeräumt. „Insgesamt waren wir fast elf Wochen im Wald“, erzählt Klaus. Fünf Wochen im Frühling – und bis zum großen Schneefall Anfang Dezember nochmal sechs Wochen im Herbst.

Grund dafür war neben Corona aber auch der Sturm Vaia, der im Oktober 2018 im Eggental insgesamt ungefähr 1000 Hektar Wald zerstört hat. „Zehn Hektar davon waren es bei uns“, sagt Klaus. Mit Hilfe einer professionellen Firma und Seilwinden haben sie im Frühjahr rund 400 und im Herbst noch einmal 300 Festmeter Holz ausgeforstet. Nachdem es zunächst darum ging, die umgefallenen Bäume aus dem Wald zu ziehen, war später wichtig, die Bäume, deren Wipfel abgebrochen waren, zu fällen. „Ansonsten hätten wir Probleme mit dem Borkenkäfer bekommen“, erklärt Klaus.

„Ein Fitnessstudio jedenfalls haben wir in diesem Jahr nicht gebraucht“, lacht er – zumal diese ohnehin ja zeitweise geschlossen hatten. So sehr die Arbeit Walter, Klaus und Benjamin auch Spaß gemacht hat – sie können es kaum erwarten, draußen wieder etwas kürzer zu treten. Vielmehr sind sich alle drei einig: „Wir freuen uns darauf, dass wir uns 2021 wieder mehr um unsere Gäste zu kümmern können – auch wenn die gestählten Muskeln dann wieder etwas erschlaffen werden.

Ganischger GmbH · MwSt. 02525700213